Bericht zur Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Daldorf am 14. Februar 2014

Der 1. Vorsitzende Rudolf Piekacz begrüßte unter den Anwesenden den Kreisvorsitzenden der Jungen Union im Kreis Segeberg , Herrn Ole Plambeck.

Der Vorsitzende ging in seinem Jahresbericht auf die wichtigsten Punkte aus dem Jahr 2013 ein. Das Jahr sei für den CDU-Ortsverband sehr positiv verlaufen. Die Mitgliederzahl ist von 22 Mitgliedern im Jahr 2012 auf 59 Mitglieder im Jahr 2013 gestiegen. Auch stellt seit der Kommunalwahl die CDU wieder den Bürgermeister, dessen Stellvertreter sowie sieben von neun Gemeindevertretern. In den beiden Ausschüssen sind 14 Ausschussmitglieder der CDU Daldorf angehörig. Nach Aussage von Herrn Piekacz sei der gute Verlauf der Kommunalwahl auch durch die Politik der DIG in Daldorf sehr begünstigt worden. Die CDU in Daldorf ist stets cool und sachlich geblieben.


Hinsichtlich der Zusammenarbeit mit den CDU-Ortsverbänden aus den anderen Gemeinden im Amt Boostedt-Rickling berichtete Rudolf Piekacz, das hier regelmäßige Treffen stattfinden. Diese werden von den einzelnen Ortsverbänden auch als sehr positiv gesehen. Es bleibt aber auf Amtsebene weiterhin eine Diskrepanz zwischen dem CDU-Ortsverband Boostedt und den übrigen CDU-Ortsverbänden, an der aber gearbeitet wird. Auch treffen sich die CDU-Ortsverbände bei verschiedenen Veranstaltungen. Besonders die gemeinsame Veranstaltung in Braak zum Thema „Die Zukunft unserer Dörfer“ sei hier zu erwähnen. Herr Piekacz wünschte sich aber mehr Teilnehmer bei Veranstaltungen der CDU.
Auch ging der 1. Vorsitzende auf die eigenen Veranstaltungen im vergangenen Jahr ein. Besonders das Oktoberfest sei wieder ein Highlight gewesen und man freue sich auf das Oktoberfest im Jahr 2014.

Ole Plambeck (Kreisvorsitzender der Jungen Union im Kreis Segeberg), Jürgen Frank (Bürgermeister der Gemeinde Daldorf), Rudolf Piekacz (1. Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Daldorf)

Ole Plambeck (Kreisvorsitzender der Jungen Union im Kreis Segeberg), Jürgen Frank (Bürgermeister der Gemeinde Daldorf), Rudolf Piekacz (1. Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Daldorf)

Der Termin mit Herrn Ole Plambeck von der Jungen Union wurde nicht gut angenommen. Hier sei aber auch die kurzfristige Terminwahl schlecht gewesen, so dass man hierzu einen neuen Anlauf starten wird. Nach dem Bericht der 1. Vorsitzenden stellte sich Herr Ole Plambeck von der Jungen Union (JU) im Kreis Segeberg vor und berichtete von seiner Arbeit in der JU. Mitglied werden können alle von 14 bis 35 Jahren. Die JU führt u.a. viele Veranstaltungen durch, so z.B. Seminare zum Thema „Rhetorik“ und „Wie funktioniert politische Arbeit“. Im Kreis Segeberg bestehen zurzeit drei Ortsverbände der JU. In Daldorf könnte es der erste Ortsverband im östlichen Kreisgebiet sein. In der Regeln besteht ein Ortsverein aus drei bis 12 Personen. Auch können andere CDU-Ortsverbände im Umkreis von Daldorf mit einbezogen werden. Hierzu wird es dann in Kürze eine weitere Veranstaltung geben.
Geplant ist ein Termin mit Ole Plambeck am 1. März 2014 um 14.00 Uhr im Gemeindehaus „Alte Schule“.

Jürgen Frank berichtete dann aus seiner Tätigkeit als Bürgermeister. Viele Wahlversprechen seinen schon eingelöst worden. So sei kurz nach der Kommunalwahl die Stelle der Spielstubenleiterin umgehend wieder besetzt worden. Die Öffnungszeiten der Spielstube wurde an die Bedürfnisse der Eltern angepasst und auch die U3-Betreuung ist auf den Weg gebracht worden. Die Zusammenarbeit mit dem Erlebniswald funktioniert seht gut. Die ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Gemeinde werden, so Jürgen Frank, wieder mehr unterstützt und stetig ausgebaut. Auch wenn die Haushaltslage sehr schlecht ist, sind Investitionen unvermeidlich. Hier sei, so der Bürgermeister, u.a. das Sportlerheim zu nennen.
Auch das Versprechen keine Steuern zu erhöhen, sei seitens der CDU eingehalten worden. Auch wenn der Kreis Segeberg es fordert, ist z.B. die Hundesteuer nicht weiter erhöht worden. Er (Jürgen Frank) habe viel Freude an der Arbeit und auch die entsprechende Unterstützung in der Familie.

Im Bericht des Fraktionssprechers Rudolf Piekacz ging es neben der Anzahl an Sitzungen im Jahr 2013 ebenfalls um die gute Zusammenarbeit mit dem Erlebniswald. Auch aus Sicht der CDU-Fraktion hat der Bürgermeister Jürgen Frank ein sehr gutes Verhältnis zu den Bürgerinnen und Bürgern in der Gemeinde. Die Arbeit in der Fraktion sei sehr sachlich. Herr Piekacz erklärte, dass die CDU-Fraktion ein entsprechender Arbeitsplan habe, welches stets fortgeschrieben wird und auch künftige Arbeitsschwerpunkte setzt.

Der Kassenbericht des Schatzmeisters Jürgen Frank wurde wohlwollend zur Kenntnis genommen und die Kassenprüfer attestierten ihm eine einwandfreie Kassenführung. Somit konnte der Vorstand einstimmig entlastet werden.

Einige Positionen mussten neu besetzt werden bzw. standen zur Wiederwahl an.
Neu gewählt wurden:

  • Klaus Hellebrand als Schatzmeister
  • Ingeborg Böhrens als Kassenprüferin

Wiedergewählt wurden in ihrem Amt:

  • Rudolf Piekacz als 1. Vorsitzender
  • Dorine Hellebrand als Schriftführerin

Ein Festausschuss wurde in diesem Jahr nicht gewählt. Die Veranstaltungen werde durch einen „harten Kern“ geplant und durch viele Helfer umgesetzt, so dass man auf einen Festausschuss verzichten kann.

Zum Schluss wies der 1. Vorsitzende noch einmal auf die kommenden Veranstaltungen hin. Jörg Davidsen berichtete kurz über die Internetseite und dem Newsletter und bat die Mitglieder um aktive Mitarbeit bzw. Einreichung von Themen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.