Archiv des Autors: redaktion

Gero Storjohann auf Sonnabend Tour

An diesem Sonnabend startet Gero Storjohann seine Wahlkampftour am Infostand der CDU Kaltenkirchen am Grünen Markt (Foto). Weiter geht es zu einem Abstimmungsgespräch mit dem Team in Norderstedt. Am Nachmittag folgt der Bundestagsabgeordnete einer Einladung der Jungen Union zum Kreisverbandstag mit Vorstandswahlen in Todesfelde mit anschließender Plakatierungsaktion. Gespräche auf dem Grillfest der CDU Seedorf beschließen die Tour. Sonntag geht es weiter.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ehrengast Niclas Herbst beim „Aalutsetten in de Schlie“

Fotos Niclas Herbst (2.von Rechts) und Peter Harry Carstensen (links) entlassen zusammen mit der ehemaligen Europapolitikerin Ulrike Rodust Jungaale zu einer langen Meereswanderung in die Schlei.

Scheckübergabe von der Nord-Ostsee Sparkasse an die Bürgerinitiative „Aalutsetten in de Schlie“

Maasholm – Die Bürgerinitiative „Aalutsetten in de Schlie“ und der „Förderverein zur Erhaltung maritimer Lebensarten und Lebensformen e.V.“ startete am Donnerstag in Maasholm das traditionelle“ Aalutsetten in de Schlie“. Ehrengast war in diesem Jahr der Europaabgeordnete Hr. Niclas Herbst.

In seiner Rede versicherte Niclas Herbst als überzeugtes Mitglied im Fischereiausschuss des Europäischen Parlaments unter Applaus seinen weiteren Einsatz für den Erhalt des Aalfangs als erhaltenswertes europäisches Kulturguts und als europäisches Handwerk, das zu Schleswig-Holstein gehört.

„Im Herbst steht als Abschluss eines langen Entscheidungsprozesses eine Erhöhung der Förderungssumme im neuen Fonds in Aussicht um eine Fördersumme in der Höhe vom Mecklenburg-Vorpommern auch für die Schlei-Region zu erreichen,“  bezeichnet Niclas Herbst die Aussetzung der Aale als Teil des europäischen Aalmanagements.

Lobende Worte fand der Europaabgeordnete auch für Ulrike Rodust, seine Vorgängerin im Fischereiausschuss, die auf der Versammlung besonders geehrt wurde.

Für die Schleifischer beschreibt Jörn Ross die besondere Aktion:

Viele äußere Einflüsse haben den Aalbestand in der Schlei und in der Ostsee dezimiert. Deshalb wollen und müssen wir den Aal in die Schlei zurückbringen. Die einzige Möglichkeit ist das Einsetzen von Jungaalen – ein besonderes Ereignis, das wir gemeinsam mit Euch und Ihnen angehen wollen.

In diesem Jahr jährt sich unserer Aalbesatz zum 12. Mal! Seit 2010 besetzen wir mittlerweile die Schlei mit Jungaalen. Damals starteten wir mit einem Besatz von 33 000 Stück vorgestreckter Aale (10 g pro Stück) für 13 000 Euro. In diesem Jahr werden wir insgesamt 490 000 Aale, davon 350 000 SEG-zertifizierte französische Glasaale und 140 000 vorgestreckte Aale (auf 5 g vorgemästete Glasaale), zu insgesamt 79 180 Euro inkl. MwSt. aussetzen. 60 % dieser Summe werden über öffentliche Mittel aus der Fischereiabgabe und dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds finanziert.

Grundlage unseres Aalbesatzes ist die EU-Aalverordnung von 2007. Ihr ausdrückliches Ziel ist die Erholung des Europäischen Aalbestandes. Aber jedes Land darf seinen eigenen Weg wählen. So hat Irland die Küstenfischerei auf Aal total verboten, Dänemark hat die Hobbyfischerei und die Nebenerwerbsfischerei auf Aal begrenzt. Deutschlands Plan basiert hauptsächlich auf dem Aussetzen von kleinen Aalen und das in großen Mengen. Wenn wir diesen Plan nicht einhalten, würde die Aalfischerei endgültig verboten!

Wir Fischer unterstützen den Aalbesatz vor allem, 1.) damit wir irgendwann wieder ordentliche Aalfänge haben und 2.) damit ein Teil der Aale zur Sargassosee abwandert, dort laicht und der Nachwuchs wieder an unsere Küsten zurückkommt.

Das Einmalige an unserem Aalbesatzprogramm an der Schlei ist, dass hier nicht Angler ODER Fischer die Fische aussetzen, sondern hier sind es ANGLER UND FISCHER. Mit dabei sind die Fischer aus Schleswig, Arnis, Kappeln und Maasholm sowie die Angler von der Schlei. Aber sie sind nicht allein, denn auch die Schleigemeinden, viele Restaurants, alle Räuchereien an der Schlei, die Verbände der Angler und Fischer, unsere Fischereigenossenschaften, der Naturpark Schlei, viele Einzelpersonen und mehrere Werften beteiligen sich.

Darauf können wir stolz sein! Die ersten positiven Ergebnisse haben wir bereits. Es werden mittlerweile viel mehr Aale gefangen als noch vor einigen Jahren. Der Aal gehört zur Schlei, wie der Schleswiger Dom zu Schleswig.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann – Jetzt Briefwahl nutzen (Video)

Zum Video Hier anklicken

Mit Erhalt der Wahlunterlagen gibt es die Möglichkeit zur Briefwahl. Wer am 26.09. nicht da sein kann oder sich den Tag freihalten will, kann per Brief von zuhause aus wählen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann trifft Miss Germany

Kreislandfrauentag im vollbesetzten Ihlsee-Restaurant

Gero Storjohann MdB und Leonie von Hase (Miss Germany 2020)

Kreislandfrauentag

Leezen. Auf dem Kreislandfrauentag am Donnerstag im vollbesetzten Ihlsee-Restaurant in Bad Segeberg kam es zu einem Treffen des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und Leonie von Hase, der Miss Germany 2020. Beide stehen auf verschiedene Weise im Focus der Öffentlichkeit. Somit gibt es auch zahlreiche Gemeinsamkeiten.

„Leonie von Hase, die sich selbst als ‚Freigeist“ bezeichnet, hat mich sehr beeindruckt. Die Power-Frau und Mutter hat nicht nur erfolgreich an den Veränderungen im Konzept der Miss Germany Wahl mitgewirkt, sondern auch an einem neue Leitbild der Frauen in den Medien. Auch im Landfrauen-Talk hat die 35-jährige Business-Frau aus Kiel mit dem eigenen Vintage Store `The Leonie Store` überzeugt,“ berichtet der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete.

Für Gero Storjohann gibt es bei  der neuen Definierung der „Miss Germany 3.0″ zahlreiche Parallelen zur Modernisierung des LandFrauenVereins in den letzten Jahren.

Gero Storjohann freute sich über ein Wiedersehen mit dem Kreispräsidenten Claus Peter Dieck, Bad Segebergs Bürgervorsteherin Monika Saggau und vielen anderen Christdemokraten, die durch ihren Besuch ihre Verbundenheit mit den Landfrauen bewiesen. Das musikalische Rahmenprogramm gestaltete das Frauenensemble „Vocalitas“.

Ihlsee-Restaurant Betreiber Lutz Frank bedankte sich in seiner kurzen Begrüßung auch als DEHOGA-Kreisvorsitzender für die Unterstützung in schwierigen Zeiten durch die CDU geführte Bundesregierung. – Auch das dürfte den CDU-Bundestagskandidaten Gero Storjohann erfreut haben.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann im Talk auf Noa4

Norderstedt – Am Mittwoch sendete noa4 eine 90 Minuten LIVE-Sondersendung mit Gero Storjohnn MdB und den Kandidaten der anderen Parteien aus dem Wahlkreis Segeberg / Stormarn-Mitte. Die Diskussionsrunde zur Bundestagswahl am 26. September wird am Freitag (20.8.) um 11 Uhr, am Sonnabend  (21.8.) um 17 Uhr und am Sonntag, (22.8.) um 12 Uhr auf Norderstedts Regionalfernsehsender und im Internet auf www.noa4.de. wiederholt.

Veröffentlicht unter Allgemein |